Tel. 04643 - 777

Unsere Leuchttürme

Leuchtturm Falshöft

54° 46‘ N 9° 57‘ O – Kurs Glück zu zweit – Heiraten auf dem Leuchtturm Fast hundert Jahre verrichtete der 24,4 Meter hohe Leuchtturm Falshöft seine Dienste für die Schifffahrt in der Flensburger Förde. Seit 2002 dient das markante Seezeichen, dass mittlerweile unter Denkmalschutz steht, als Museum und Außenstelle des Standesamtes Geltinger Bucht. Im extra eingerichteten Trauzimmer kann in luftiger Höhe mit einem traumhaften Blick auf die Ostsee und der kraftvollen Symbolik des Leuchtturms das schönste Ja des Lebens gesprochen werden. Weitere Informationen und Anmeldung: Standesamt Geltinger Bucht, Tel. 04643 18320, www.amt-geltingerbucht.de

Veranstaltungskalender

Leuchtturm Schleimünde

Auf der 112 Hektar großen Lotseninsel, die die Schlei von der Ostsee trennt, markiert der grün-weiße Leuchtturm von See kommend seit 1871 die Einfahrt zur Schlei. Der 14,3 Meter hohe Leuchtturm hält einen besonderen Rekord: kein Leuchtturm in Deutschland wechselte so oft seine Farbe wie er. Lotsen und Leuchtturmwärter gibt es auf der kleinen Halbinsel schon lange nicht mehr. Mittlerweile ist die Lotseninsel nur noch zu Wasser zu erreichen und ein beliebtes Ausflugsziel. Attraktion ist neben dem Leuchtturm die sogenannte "Giftbude". Der Name ist allerdings keine Warnung vor dem Verzehr, so wurden früher in der Region einfache Gaststätten bezeichnet.

 

 

Leuchtturm Kalkgrund

Seit 1963 warnt dieser Leuchtturm vor der weit in die Flensburger Förde hineinreichenden Untiefe Kalkgrund. Der unbemannte Turm ist neben dem Leuchtfeuer noch mit einem sichtweitengesteuerten Nebelhorn ausgestattet. Als erster im Wasser stehender Leuchtturm in der Ostsee sowie erster vollautomatischer Leuchtturm an der deutschen Küste war sein Bau eine zweifache Premiere.