Tel. 04643 - 777

Wappen GeltingGelting

Der Ort wird bereits 1231 in Waldemars Erdbuch genannt. Die Herkunft des Namens ist nicht eindeutig geklärt. Vermutlich ist er aus dem dänischen Wort für Eber-, Wildschwein- Gebiet (galt) abgeleitet und bezieht sich auf die rüsselförmig vorspringende Geltinger Halbinsel. Gelting hat fast 1.950 Einwohner und ist ländlich zentraler Ort mit Dienstleistungs-, Handels- und Gewerbebetrieben.

Die Gemeinde ist anerkannter Ostsee Kneipp- und Luftkurort. Für kurze Spaziergänge und entspannende Ruhepausen empfiehlt sich der Geltinger Bürgerpark mit Biotop und Kneipp-Wassertretbecken.

Sehenswürdigkeiten: Gemeindehaus beim Pastorat; Fachwerkbau von 1733. Kirche „St. Katharinen“, Spätgotik um 1300; Bauveränderungen im 17. und 18. Jh. Hölzerner Glockenturm neben der Kirche; Wiederaufbau 1729.

Hofanlage und Schloss des Gutes Gelting mit Ursprung 1470; An- und Umbauten 1680 und 1772; Schloss- Kapelle „Herz Jesu“seit 1925 im alten Ostflügel (Das Herrenhaus ist bewohnt von der Familie des Barons von Hobe-Gelting. Eine Besichtigung ist daher nicht möglich!).

Geltinger Noor; Ostseebucht zwischen Nordschau-Wald und Geltinger Birk. Pinkyberg; Rest einer Grabanlage aus der jüngeren Steinzeit. Yachthafen Gelting-Wackerballig; ein Inselhafen in der Geltinger Bucht.

Zur Webseite der Gemeinde Gelting

AngelmöglichkeitAngelmöglichkeit
BadestelleBadestelle
CampingplatzCampingplatz
EinkaufsmöglichkeitEinkaufsmöglichkeit
FahrradverleihFahrradverleih
GastronomieGastronomie
KinderspielplatzKinderspielplatz
KureinrichtungKureinrichtung
SolariumSolarium
TennisTennis
TouristinformationTouristinformation
WassersportmöglichkeitWassersportmöglichkeit

Wichtige Hinweise zur aktuellen Situation

Bis zum 19.04.2020 gelten neue Regelungen für den Tourismus in Schleswig-Holstein.
Alle wichtigen Informationen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Informationen für GästeInformationen für Vermieter