Tel. 04643 - 777

Entdecke die Geltinger Bucht

Neben dem saisonalen Badevergnügen in der Ostsee erkunden unsere Feriengäste im Ferienland Ostsee Geltinger Bucht zunehmend die Schönheit der abwechslungsreichen Naturlandschaft zwischen Geltinger Bucht und der Schlei. Sie verbinden dabei das Naturerlebnis mit Fitness- Aktivitäten, wie Wander- und Rad- und Reittouren. Soeben ausgeschildert auch Nordic-Walking-Strecken in Maasholm und im Naturschutzgebiet Geltinger Birk.

Diesem Trend folgend, werden in unserer Ferienregion ständig neue Anreize geboten.Einige tolle Wanderwege stellen wir Ihnen hier vor:

Fördesteig

Der Fördesteig Der 95 Kilometer lange Küstenwanderweg reicht von der dänischen Grenze bis an die Schlei und ist auf deutscher Seite die Fortführung des dänischen Gendarmenpfades. Der Fördesteig führt durch zahlreiche Naturschutz- oder naturnahe Gebiete und bietet spektakuläre Ausblicke über die Flensburger Förde. Der Wanderweg führt durch die historische Fördestadt, entlang der Küsten Glücksburgs über das Fischerdorf Langballigau, weiter rund um die Geltinger Birk bis nach Kappeln – Natur pur und immer eine frische Brise! Der „Fördesteig“ soll Einheimische, Urlauber und Tagesgäste aus der Region an die wunderschöne Landschaft und Kultur der Flensburger Förde-Region heranführen. Der NABU wünscht viel Spaß dabei!

Habernisser Moor

Habernisser Moor  Das vor 15.000 Jahren in der Weichseleiszeit entstandene Tal der Habernis bietet viele naturkundliche Besonderheiten, wie z. B. Hochstaudenfluren, Bruchwald, Niedermoor, Quellen und orchideenreiche Feuchtwiesen. Auch die Tierwelt ist mit vielen unterschiedlichen Arten vertreten. Mit etwas Glück können Sie u. a. Rehwild, Graugänse und Fasane beobachten. Ein besonderes Erlebnis ist der Gesang des Sprossers im Frühjahr. Wir bitten um umsichtiges Verhalten in der Natur und wünschen einen erholsamen Spaziergang. Der Naturschutzverein Habernisser Au!

Geltinger Birk

Geltinger Birk Zu jeder Jahreszeit gehört eine Wanderung um diese „Geltinger Birk“ zu den schönsten Naturerlebnissen in Ostangeln. Der Wander- und Radweg zählt zu den zehn schönsten in Deutschland. Die ruhige Geltinger Bucht, die Küste der offenen Ostsee und das grüne Naturschutzgebiet „Geltinger Birk“ faszinieren jeden Wanderer. Ein Kiosk mit Informationen und Speisen ermöglicht es, sich mit geistiger und fester Nahrung zu versorgen. Besonders im Sommer werden im größeren Umfang geführte Wanderungen angeboten.

Startpunkt für eine Birkwanderung können die Parkplätze an der Mühle Charlotte oder am Strand bei Falshöft (Integrierte Station) sein. An beiden Parkplätzen gibt es Informationen und öffentliche Toiletten. Für eine Rundwanderung sollte man sich 4 bis 5 Stunden Zeit nehmen. Beliebt sind ebenfalls die von der Geltinger Pastorin geleiteten Nachtwanderungen, die der aufgehenden Sonne entgegen führen und mit einem Frühstück am Falshöfter Ostseestrand enden. Ausgangspunkt ist fast immer der Parkplatz an der Mühle „Charlotte“. Von hier bis zur Schutzhütte (inkl. WC) des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) läuft man etwa 30 Minuten.

Auch der dortige Naturschutzwart unternimmt regelmäßige Führungen und erklärt ausführlich die Tier- und Pflanzenwelt dieses 773 ha umfassenden Naturschutzgebietes. Neue Wanderwege ermöglichen es auch quer durch die Birk und dabei abschnittsweise unmittelbar über diese urige Weidelandschaft zu laufen. Es sind vier Rundwege geschaffen worden, die mit Highland-Rind, Möwe, Konik und Eule bezeichnet sind. Auch Kutschfahrten sind möglich.

Neben den geführten Wanderungen sind es aber vor allem auch Einzelwanderer oder kleine Gruppen, die sich auf den etwa 13 Kilometer langen Weg „rund um die Birk“ machen. Über den Deich zwischen dem Geltinger Noor und der tiefliegenden Weidefläche des alten Beveroer Noores geht es an den skurrilen Bäumen, genannt Windflüchter, weiter bis zur Naturschutzwarthütte. Es folgt der Rundwanderweg auf dem Deich. Er wird im Juli/August von blühenden Brombeeren, Heckenrosen und blutrotem Storchschnabel gesäumt. Nach dem Eichenkratt mit seinen Krüppeleichen ist dann bald Falshöft mit seinem Leuchtturm, als Ziel der Wanderung (2 - 3 Std.) erreicht.

Insegsamt zählt die Birk 5 tolle Rundwanderwege zu Ihrem Eigen.

 

Viel Spaß beim Wandern!

Natur- und Kulturlehrpfad Sterup

Natur- und Kulturlehrpfad Sterup Der Ort Sterup als Ausgangspunkt liegt auf einem Moränenrücken. Die Strecke führt durch eine von der Eiszeit geprägte Kulturlandschaft, wie zum Beispiel das Tunneltal Lippingau, und an eine Quelle. Anschließend geht es vorbei an zwei Stillgewässern (Teiche) und durch einen Bruchwald. Ein weiteres Waldstück ist ein für Schleswig-Holsteins Jungmoränenlandschaft typischer Rotbuchenwald, in dem zwei der vielen wildromantischen, imposanten Steruper Bachschluchten zu sehen sind. Besonders vorkommende Pflanzen und Tiere entlang des Pfades gilt es selbst zu entdecken. An den am Pfad installierten Informationstafeln werden einge davon beschrieben und erklärt. Die Strecke ist nicht barrierefrei. Der Startpunkt des Pfades befindet sich an der Kirche in Sterup. Dort gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten.

Viel Spaß bei Ihrer Wanderung!

Historischer Kultur- und Natur- Wanderlehrpfad Norderbrarup

Historischer Kultur- und Natur- Wanderlehrpfad Von der Eiszeit (Wallberg „Os“) über die Eisenzeit bis ins 19. Jahrhundert führt dieser Wanderweg durch Süderbrarup und Norderbrarup sowie das Naturschutzgebiet „Os“.

Viel Spaß auf dieser Tour!