Tel. 04643 - 777

Ideen für unser Gelting – großes Interesse an der Ortsentwicklung

„Wir gestalten unser Gelting“ unter diesem Motto hat die Gemeinde Gelting ihre Bürger und Bürgerinnen eingeladen. Rund 90 Personen kamen am Samstagvormittag in die Birkhalle, um sich über die Erarbeitung des Ortsentwicklungskonzeptes für Gelting zu informieren.

Ideen für unser Gelting – großes Interesse an der Ortsentwicklung „Wir gestalten unser Gelting“ unter diesem Motto hat die Gemeinde Gelting ihre Bürger und Bürgerinnen eingeladen. Rund 90 Personen kamen am Samstagvormittag in die Birkhalle, um sich über die Erarbeitung des Ortsentwicklungskonzeptes für Gelting zu informieren.

Bürgermeister Boris Kratz freute sich über das große Interesse und die gute Stimmung. Aus den Reihen kam immer wieder, dass es total wunderbar ist ALLE Bürger und Bürgerinnen mitzunehmen und es für Gelting toll ist was auch in der letzten Zeit schon auf´n Weg gebracht sei. Bis März 2020 möchte die Gemeinde Gelting einen Handlungsleitfaden für die Ortsentwicklung erarbeiten. Einen Überblick über den Planungsprozess und die Themen des Ortsentwicklungskonzeptes gab Camilla Grätsch vom Planungsbüro GRZwo, Flensburg.

In vier Arbeitsgruppen zu den Themen „Zukunft des Wohnens / Versorgung, Bildung, Freizeit, Kultur/Treffpunkte, Naherholung und Tourismus, Mobilität und Verkehr wurde überaus konstruktiv, aber auch kontrovers gearbeitet. Die Förderung von Einheimischen und Familien bei der Vergabe von Bauplätzen sowie die Lösungsmöglichkeiten für flächensparendes Bauen wie z.b. Tiny-houses wurden in der Arbeitsgruppe Wohnen diskutiert. Mehr Gewicht für die Ortsgestaltung: sensibler Umgang mit alten, ortsbildprägenden Gebäuden und Elementen sowie ein gestalterischer Rahmen für neue Projekte werden gewünscht. Handlungsbedarf wurde auch im Bereich Verkehr ausgemacht. Bemängelt wurden die hohe Verkehrsbelastung und die häufigen Geschwindigkeitsüberschreitungen in den Ortsdurchfahrten. Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation auf dem Norderholm reichten von Verkehrsberuhigungsmaßnahmen bis zum Bau einer Umgehungsstraße.

Der Vorschlag Einrichtung eines zentralen Besucherparkplatzes und Shuttle-Angebot zur Birk und zum Strand Wackerballig traf auf große Zustimmung. Die Feste im Bürgerpark werden als Besonderheit von Gelting gelobt. Vorschläge zur Aufwertung des Bürgerparks gab es dennoch viele: überdachter Picknick-Platz, Spielstationen und die Verbesserung des Zugangs vom Norderholm. Das Raumangebot für Musikproben, Seniorentreff, Yogastunden und große Kulturveranstaltungen sei nicht ausreichend. Ein Dorfgemeinschaftshaus als Treffpunkt für alle Generationen und Kulturzentrum wünschen sich Teilnehmer und Teilnehmerinnen für ihr Gelting im Jahr 2030.

Wie kann Gelting für Einheimische und Touristen attraktiv bleiben? Diese Frage stellte sich die AG Naherholung und Tourismus. Die Förderung des sanften Tourismus wird als Ziel gesehen. Zentraler Anlaufpunkt soll ein Haus des Gastes sein, das neben Informationen auch zum Verweilen einlädt. Handlungsbedarf wird beim Ausbau der Infrastruktur wie dem Radwegenetz und der Verbesserung der Situation für den ruhenden Verkehr gesehen.

So stand am Ende des Workshops eine lange Liste von Ideen für die Ortsentwicklung, an denen in den nächsten Monaten unter Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen weiter gearbeitet wird. Im nächsten Schritt werden die Jugendlichen der Gemeinde beteiligt. Der Jugendworkshop findet am 9. Oktober um 17 Uhr in der Birkhalle statt.