Tel. 04643 - 777

Gelting sucht Paten : Eine Blumenwiese für Insekten

Marit Erichsen und Maik Petersen wollen auf einer 10.000 Quadratmeter großen Ackerfläche neuen Lebensraum schaffen

Gelting | „Lasst es blühen“ lautet das Credo von Marit Erichsen und Maik Petersen aus Lehbek, die sich für Gelting eine Blütenpracht wünschen und dafür Paten suchen. Sie haben eine 10.000 Quadratmeter große Ackerfläche am Ortseingang der Gemeinde, von Flensburg kommend linkerhand an der Bundesstraße 199 gepachtet, und dort soll die sommerliche Blütenpracht gedeihen.

40 verschiedene Blumenarten

Die 29-jährige Erzieherin Marit Erichsen und der 31 Jahre alte Landwirt Maik Petersen kennen sich schon lange, seit der gemeinsamen Zeit bei der Landjugend Quern. Ihre Blütenpracht soll zum einen zwar der bunten Vielfalt mit rund 40 verschiedenen Blumenarten – von der Ringelblume über Klatschmohn bis hin zum Leinkraut – dienen, aber zugleich Lebensraum, Nahrung und Rückzugsgebiet für Insekten und Wildtiere sein.

Die Idee kam vom Imker

Auf die Idee hat sie Imker Jens Husfeld, Mitarbeiter in dem landwirtschaftlichen Betrieb von Petersen, gebracht. Positive Erfahrungen mit der Blütenpracht hat Maik Petersen bereits mit seinen Bienenstreifen an der Geltinger und Lehbeker Au gemacht. Diese Streifen seien gewissermaßen Pufferzonen zwischen seinen Ackerflächen und den Fließgewässern, erläutert er. Er ist sich mit Marit Erichsen einig: „Der Erhalt von Insektenlebensräumen ist in aller Munde, wir machen es.“ Der Erhalt von Insektenlebensräumen ist in aller Munde, wir machen es. Maik Petersen, Landwirt Dass die Idee positiv bewertet wird, verdeutlicht das Paar am Beispiel der Gemeinde Gelting.

Die hat die Patenschaft für eine Fläche von 200 Quadratmetern übernommen und Bürgermeister Boris Kratz hat für seine persönliche Patenschaft nochmals 50 Quadratmeter hinzugefügt. Kommentar des Bürgermeisters: „Eine gute Idee.“

Paten gesucht

Bislang gibt es rund ein Dutzend Paten, doch es müssen noch mehr werden, damit es auf der insgesamt einen Hektar großen Fläche die erhoffte Blütenpracht in diesem Jahr gibt. Und da nennt das Paar auch die Bedingungen. Eine Patenschaft ist mit fünf Euro für zehn Quadratmeter zu haben.

Weitere Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer 0171/5417692.

Bütenpracht bis in den Herbst

Erichsen und Petersen geht es vorrangig um Lebensraum und Schutz für Tiere – und das bedeutet nicht nur die Bearbeitung des Bodens, sondern auch die Aussaat der einjährigen Blumen-Mischung – das soll im Mai geschehen. Wenn alles klappt und die Witterung mitspielt, wird die erhoffte Blütenpracht bis in den Herbst hinein auch ein farblicher Hingucker sein.

Dem jungen Landwirt ist bewusst, dass sein Berufsstand mancher Kritik ausgesetzt ist. Dem wolle und müsse man begegnen, und das gehe nur gemeinsam, sagt er. Also setzen er und Marit Erichsen auf bunte Blütenpracht, die ihr Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt von Insekten und Wild sein soll.

 

 Quelle: www.shz.de/27501667 ©2020

Wichtige Hinweise zur aktuellen Situation

Bis zum 19.04.2020 gelten neue Regelungen für den Tourismus in Schleswig-Holstein.
Alle wichtigen Informationen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Informationen für GästeInformationen für Vermieter