Tel. 04643 - 777

Gelting: Ein beliebtes Reiseziel

„Sehr zufrieden“ mit der Saison 2017 zeigt sich der Vorsitzende des Touristikvereins „Ferienland Ostsee – Geltinger Bucht“, Heiner Nissen. Und die Mitarbeiterinnen des auch im Winter geöffneten Touristinformations-Büros Gelting, Agnes Schockemöhle und Jessica Baasch, pflichten ihm bei. Bei den Übernachtungen gab es abermals eine Steigerung von 20 Prozent. Das neue Buchungs- und Vertriebssystem habe sich bewährt, so die drei Touristiker. Allein im ersten Monat dieses Jahres habe sich gezeigt, dass der Trend anhält. Die Online-Buchbarkeit der Quartiere ermögliche ein spontanes Buchen und das komme gut an. Die Kooperation mit „Traum-Ferienwohnungen“ – der Deutschen liebstes Portal für Ferienwohnungen – zahlt sich aus. Das sei ein starker Partner, betont Nissen. Die Vertriebsreichweite sei auf über 200 Urlaubsportale vergrößert worden. Mit einer werbewirksamen Internet-Präsenz mit neuem Foto- und Werbeservice für Vermieter gelinge es die Gäste zu inspirieren. Wichtig sei dem Verein, die Region „Geltinger Bucht“ an der Ostsee verstärkt als Urlaubs- und Reiseziel in den Blickpunkt zu rücken, der Slogan hierzu lautet „Ferienland Ostsee – Urlaub ganz oben“. Zu den Besonderheiten des Vereins gehörten Angebote, die ihresgleichen suchen, so der Vorsitzende – wie etwa Übernachten im Schlafstrandkorb am Strand von Pottloch. Die erste Saison habe bereits 40 Buchungen gebracht, und Nachfragen für dieses Jahr gebe es bereits. Zu den Angeboten des Vereins gehört auch ein – zusammen mit dem Kappelner Touristikverein angebotenes – Ticketportal, das weiter ausgebaut werden soll. Das sei eine Vernetzung, die Früchte trage, betont Nissen. Kappeln und die „Geltinger Bucht“ verstünden sich nicht als Konkurrenz, sondern als Partner – zum einen Stadt, zum anderen ländliche Region – das passe zusammen. Teilnehmen will der Verein in diesem Jahr an einem Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums, in dem es um nachhaltige klimaschonende Reise-Ideen in Deutschland geht. „Da haben wir viel zu bieten“, so Nissen. Zu den neuen Projekten gehört außerdem eine Informationsmappe voller Ideen für unvergessliche Urlaube. Und zu den diesjährigen Angeboten gehört auch wieder ein Piratentag am 18. Juli in Gelting-Mole, verbunden mit einer Sundowner-Tour nach Kappeln beziehungsweise umgekehrt. Natürlich wird an diversen Veranstaltungen in der Geltinger Bucht teilgenommen, um die Bedeutung des Tourismus für die Region zu unterstreichen. „Wir als Vorstand und Mitarbeiter sowie die rund 200 Mitglieder verstehen uns als ein Verein mit Dienstleistungs-Status“, unterstreicht Heiner Nissen. Dabei, so fügt er hinzu, werde auf einen Konsens und eine Kooperation mit der „Ostseefjord Schlei“ gesetzt. Ein entsprechendes Konzept ist laut Nissen in Arbeit. Aber, so fügt er hinzu: „Wir sind die regionalen Tourismus-Akteure und wollen das auch bleiben.“ Wie regional der Verein agiert, wird daran deutlich, dass die Tourist-Information in Gelting schon jetzt geöffnet ist, die beiden anderen in Kieholm und Steinbergkirche öffnen wieder ab 19. März. – Quelle: www.shz.de/19233976 ©2018  UK

Die Touristikerinnen Agnes Schockemoehle (li.) und Jessica Baasch (re.) sind sich mit dem Vorsitzenden Heiner Nissen einig, das ihre Urlaubsregion viel zu bieten hat.