Tel. 04643 - 777

Wappen MaasholmMaasholm

Ortsvorgänger waren kleine Wohnplätze auf der ehemaligen Insel Oehe. Nach wiederholten Überflutungen bei Oststürmen siedelte man ab 1625 auf der „Alten Maas“. Erneute Sturmfluten zwangen zur Aufgabe des Ortes und einer Neuansiedlung ab 1701 in Maasholm. Maas = sumpfiges Land, Holm = von Wasser umgebene Anhöhe.

Der Seefahrer- und Fischerort stellt eine kulturhistorisch wertvolle Ortsanlage dar. Die alteingesessenen Familien pflegen besondere Sitten und Bräuche. Maasholm liegt im Schleimündungsgebiet mit seinem bekannten schwarz-weißen Leuchtturm direkt an der Ostsee. Der Ort zählt 720 Einwohner, ist anerkannter Erholungsort mit Fischerei- und Yachthafen und regelmäßigen Hochsee-Angelfahrten. Station des Seenotrettungskreuzers „Nis Randers“, Fischräucherei, Werft, Zoll-, Wasserschutzpolizeistelle und Fischereiaufsicht.

Das gesamte Gemeindegebiet liegt im Landschaftsschutzgebiet. Teilflächen wurden zu einem Naturerlebniszentrum umgestaltet. Über Deiche ist das Seevogelschutzgebiet „Oehe-Schleimünde“ zu erreichen. Der Vogelwärter führt täglich Führungen durch. Radwege erschließen das Gemeindegebiet. Zwei Kilometer nördlich des Ortes in der Nähe des Gutes Oehe hat sich 1970 der stattliche Ortsteil Maasholm-Bad entwickelt. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein großer Campingplatz und der Badestrand Oehe-Drecht.

Sehenswürdigkeiten: Die Haupt- und Westerstraße mit den alten Fischerkaten, das denkmalgeschützte Rathaus, die Petrikirche, Fischerei- und Yachthafen, Seenotrettungskreuzer, der acht Meter hohe Hegeberg mit Fernsicht nach Dänemark, das Herrenhaus des Gutes Oehe (Das Herrenhaus ist bewohnt, eine Besichtigung daher nicht möglich!), die gesamte verkehrsberuhigte Ortslage.

Zur Webseite der Gemeinde Maasholm

AngelmöglichkeitAngelmöglichkeit
BadestelleBadestelle
CampingplatzCampingplatz
EinkaufsmöglichkeitEinkaufsmöglichkeit
FahrradverleihFahrradverleih
GastronomieGastronomie
KinderspielplatzKinderspielplatz
WassersportmöglichkeitWassersportmöglichkeit